Sind Sportwetten in Österreich legal
Artikel

Sind Sportwetten in Österreich legal?

18 Februar 2021

Eine der grundlegenden Frage vor der Registrierung bei einem Wettanbieter und den ersten Sportwetten sollte stets die Frage nach der Legalität sein. Immerhin können im schlimmsten Fall unschöne Konsequenzen drohen, die man sicherlich vermeiden möchte. Deshalb wollen wir Euch darüber aufklären, ob Sportwetten in Österreich legal sind.

Chaos im Nachbarland Deutschland

Sicherlich taucht die Frage nach Legalität auch besonders dann auf, wenn man einen Blick auf den Nachbarn aus Deutschland wirft. Seit 2012 ist dort zwar der sogenannte Glücksspielstaatsvertrag gültig, doch trotzdem herrschte weiterhin eine rechtliche Grauzone, wodurch so mancher Spieler sicherlich verunsichert war.

Eben jene Fragen nach der Legalität tauchen allerdings natürlich nicht nur in Deutschland, sondern ebenso in vielen anderen Ländern auf. Allerdings verfügen die meisten Wettanbieter über eine Lizenz, welche in ganz Europa gültig ist. Da nun die europäischen Statuten über den Gesetzen auf Landesebene stehen, können Wettanbieter mit gültiger Lizenz legal ihr Angebot auf dem Markt anbieten. Doch wie sind Sportwetten auf Landesebene in Österreich geregelt?

🇩🇪 Deutsche Wettlizenz

Mit dem 1. Juli 2021 werden nur noch Wettanbieter mit deutscher Lizenz in Deutschland tätig sein dürfen. Zudem treten verschiedene Regelungen in Kraft, die wir für Euch kurz und knapp zusammengefasst haben.

  • Sperrdatei zum Schutz von Menschen mit Suchtpotenzial
  • Verbesserung des Jugendschutzes
  • Kundendaten sollen daher überwacht werden
  • Monatliches Einsatzlimit
  • Eine gleichzeitige Mehrfachanmeldung bei mehreren Anbietern soll verhindert werden

Rechtslage in Österreich

Im Gegensatz zur deutschen Rechtslage ist diese hierzulande deutlich unkomplizierter. Der Grund dafür ist ganz einfach, denn in Österreich werden Sportwetten nicht unter Glücksspiel eingestuft und entsprechend deklariert. Stattdessen fallen sie mehr in den Bereich der Geschicklichkeitsspiele.

Diese Begründung klingt vielleicht im ersten Moment merkwürdig, ist allerdings vollkommen logisch. Immerhin basieren Glücksspiele auf purem Zufall, Sportwetten dagegen eben nicht. Hier hat der Spieler vieles selbst in der Hand, beginnend mit der Wahl der jeweiligen Sportart und des Ereignisses an sich. Zudem kann die Gewinnchance mit genügend Hintergrundwissen hier gesteigert werden.

Gültige Wettlizenzen in Europa

In Europa gibt es aktuell mehrere gültige Wettlizenzen, durch welche Wettanbieter vollkommen legal europaweit ihr Angebot anbieten dürfen. Um eine solche zu erhalten, muss sich der jeweilige Buchmacher natürlich an einige Regeln der Aufsichtsbehörden halten, wodurch Spieler sich bei einem Wettanbieter mit einer der folgenden Lizenzen sicher fühlen dürfen.

  • Malta Gaming Authority (MGA)
  • Gibraltar Gambling Commissioner
  • Curacao e-Gaming Lizenz
  • UK Gambling Commission
Tipico Malta Gaming Authority

Auch Tipico verfügt über eine Lizenz der Malta Gaming Authority (Screenshot: Tipico)

Sportwetten sind Ländersache

Sportwetten fallen also nicht unter das herkömmliche Glücksspiel und werden daher nicht im Glücksspielgesetz (GSpG) geregelt. Stattdessen ist dies Ländersache und jedes einzelne Bundesland stellt in diesem Fall seine eigenen Regeln auf. Das klingt zwar undurchsichtig, allerdings sind diese bei jedem Bundesland transparent aufzufinden.

Während die Unterschiede zwischen den Bundesländern oftmals am Ende dann doch nicht allzu groß sind, ist man sich übergreifend allerdings in einer Hinsicht einig. Der Jugendschutz steht an erster Stelle, Sportwetten sind daher erst mit 18 Jahren erlaubt. Ansonsten hat jeder freie Hand und kann selbst Regelungen festlegen. Hat man sich also ausreichend informiert, kann die Suche nach dem besten Wettanbieter in Österreich beginnen.

Österreichische Wettanbieter
  • Admiral Sportwetten (gegründet 1991 in Gumpoldskirchen)
  • bet-at-home (gegründet 1999 in Wels)
  • Betano (gegründet 2018 in Tumeltsham)
  • Bwin (gegründet 1997 in Wien)
  • Cashpoint (gegründet 1996 in Deutschland, starker Österreich-Fokus)
  • HPYBET (gegründet 2017 in Deutschland, starker Österreich-Fokus)
  • Intertops (gegründet 1983 in Salzburg)
  • Interwetten (gegründet 1990 in Wien)
  • Tipico (gegründet 2004 in Deutschland, starker Österreich-Fokus)
  • Tipp3 (gegründet 2000 in Wien)
  • Vierklee (gegründet 1982 in Innsbruck)

Die besten Wettanbieter in Österreich

  1. Herkunft: Österreich
    Gegründet in 1990

  2. Herkunft: Österreich
    Gegründet in 1999

  3. Herkunft: Österreich
    Gegründet in 1997

  4. Herkunft: Österreich
    Gegründet in 1996

  5. Herkunft: Deutschland
    Gegründet in 2004

  6. Herkunft: Schweden
    Gegründet in 2007

  7. Herkunft: Schweden
    Gegründet in 1997

  8. Herkunft: England
    Gegründet in 2006

  9. Herkunft: Malta
    Gegründet in 2008

  10. Herkunft: England
    Gegründet in 2000

    Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Sportwetten in Österreich

Sind Sportwetten in Österreich legal oder illegal?

Sportwetten sind in Österreich absolut legal. Es gilt der Grundsatz: Jeder in der EU lizenzierte Buchmacher ist auch in Österreich legal. Einzelne Bundesländer können allerdings Einschränkungen vornehmen. Letztendlich kann ein Spieler aber alle Wetten legal platzieren, welche ihm auf der Webseite oder in einem Webshop vor Ort angeboten werden.

Wie unterscheiden sich Sportwetten in deutschsprachigen Ländern?

Österreich gilt in puncto Sportwetten als deutlich liberaler als Deutschland oder die Schweiz. Allgemein genießt die Glücksspiel-Branche in Österreich eine größere Akzeptanz. Während in Deutschland und der Schweiz immer noch Vorurteile eine bedeutende Rolle spielen, zählen Sportwetten in Österreich mittlerweile als völlig normales Hobby.

Muss in Österreich eine Wettsteuer bezahlt werden?

Nein, Österreich verzichtet bis dato auf eine Wettsteuer. Ganz anders als in Deutschland, denn dort müssen die Buchmacher eine Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent an den Staat abführen. Da sie diese Kosten direkt an ihre Kunden weiterleiten, ist es in Deutschland deutlich schwieriger, Profit zu machen.

Gibt es in Österreich eine Wettlizenz?

Während es in Österreich bislang keine eigene Wettlizenz gibt, existieren in Europa aktuell mehrere gültige Wettlizenzen, durch welche Wettanbieter vollkommen legal europaweit ihr Angebot anbieten dürfen. Diese Wettlizenzen findet Ihr am häufigsten vor:

  • Malta Gaming Authority (MGA)
  • Gibraltar Gambling Commissioner
  • Curacao e-Gaming Lizenz
  • UK Gambling Commission

Welcher ist der beste Wettanbieter in Österreich?

Der beste Wettanbieter für Sportwetten in Österreich ist nach unserem Wettanbieter Vergleich mit Betway einer der international größten und bekanntesten Buchmacher der Branche. Hier findet man nahezu alles vor, was man als Wett-Fan haben möchte. Egal ob es der Willkommensbonus, das Wettangebot, die Wettquoten oder die Sportwetten App sind, der Buchmacher aus Großbritannien weiß zu gefallen.

Wie funktionieren Sportwetten online?

Prinzipiell ist das Sportwetten online ganz einfach: Man registriert sich bei einem Online-Wettanbieter und legt ein Konto an. Anschließend kann man aus einer Fülle an Wetten auswählen und seinen Wettschein zusammenstellen. Nun klickt man auf Wettschein abgeben und wartet, bis die jeweilige Wette abgeschlossen ist. Ist man ein geübter Wettfreund, kann es weniger als eine Minute dauern, eine Online-Wette abzugeben.